Herren Mannschaft des TTC Rot-Weiß Oberlar erfolgreich beim Tabellenvorletzten TTC DJK Hennef 5

In Bestbesetzung antreten konnte am Freitagabend die 1. Herren Mannschaft des TTC Rot-Weiß Oberlar beim Tabellenzweiten TTC DJK Hennef 5. Trotz einer kleinen Überraschung endete das Match dann auch fast erwartungsgemäß mit einer 4:9 Niederlage aus Sicht der Hennefer Sportkameraden.

Einen guten Start legten die Oberlarer Doppel Zwei Engels/Kossmann und Doppel Eins Koschmieder/Kramer mit 2 Dreisatzsiegen hin, doch das Doppel Drei Kranz/Rossbach unterlag anschließend knapp im 5. Satz mit 14:12.

Sogleich legten Ronald Kramer an Position Zwei und Ralf Koschmieder an Position Eins mit zwei weiteren Dreisatzsiegen nach. Im mittleren Paarkreuz war Detlef Kranz von den kompromisslosen Topspins seines Gegners doch etwas konsterniert und fand trotz eines Satzgewinns nicht in sein Spiel, sodass er am Ende in 4 Sätzen unterlag. Besser machte es Hans-Werner Engels, der jederzeit das Spiel beherschte und verdient in 3 Sätzen den Sieg davon trug. Im unteren Paarkreuz unterlag anschließend Peter Kossmann trotz guten Spiels im 5. Satz nur knapp während Helmut Rossbach souverän in 3 Sätzen punktete. Zwischenstand somit 3:6.

Zur Überraschung des Abends kam es dann in Ralf Koschmieders zweiten Spiel. Obwohl dieser derzeit ca. 250 TTR Punkte mehr als sein Gegner aufweist, tat er sich ungewöhnlich schwer und unterlag am Ende im 5. Satz mit 11:5. Ronald Kramer liess seinem Gegner dahingegen nicht den Hauch einer Chance, ließ insgesamt nur 9 Gegenpunkte zu und gewann souverän in 3 Sätzen. Zwischenstand 4:7.

Im mittleren Paarkreuz hatte dann Hans-Werner Engels seinen Auftritt. Hatte sein Gegner den Sportkameraden Kranz noch zuvor mit seinen tollen Topspins zur Verzweiflung gebracht, war dessen Angriffsspiel für Engels quasi eine Einladung sein bestes Verteidigungsspiel zu zeigen und seinen Gegner zwischendurch immer wieder mit einem überraschenden Angriffsschlag aus dem Konzept zu bringen. Folgerichtig gewann die Oberlarer Nummer Drei in 4 Sätzen und weist in der Rückrunde eine makellose 5:0 Einzelbilanz auf. Zwischenstand 4:8.

Nach seiner Niederlage im ersten Einzel war Detlef Kranz in seinem zweiten Einzel von Beginn an sehr nervös, hatte er doch die Chance den 9. Punkt zu holen und damit das Match zu beenden. Technisch deutlich überlegen gelang es ihm dennoch nur mit großer Mühe sein Angriffsspiel durchzusetzen. Hoch verdient, aber mit den Nerven am Ende, gewann er schließlich sein Spiel in 3 Sätzen. Endergebnis also 4:9. Hier die Details des Spiels und der Blick auf die Tabelle, in der die Oberlarer nun mit 15:13 Punkten den 6. Platz belegen.

Am kommenden Mittwoch, den 8. Februar, muss die Mannschaft dann auswärts und ohne die Nummer Zwei Ronald Kramer beim TuS Eudenbach antreten.

Dieser Beitrag wurde unter Spielbetrieb abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar