9:5 Heimsieg der Herren des TTC Rot-Weiß Oberlar gegen den TuS Eudenbach 2

In dem auf den vergangenen Sonntag verlegten Heimspiel konnte die Herren Mannschaft des TTC Rot-Weiß Oberlar erneut überzeugen und schlug den TuS Eudenbach 2 verdient mit 9:5. Ein weiteres Mal konnten die Oberlarer mit Hans-Werner Engels und Ronald Kramer im oberen Paarkreuz, den Brüdern Helmut und Reiner Rossbach in der Mitte sowie Detlef Kranz und Peter Kossmann in Bestbesetzung antreten. Sogar einige Zuschauer waren zu dem morgendlichen Spiel erschienen.

Während das Oberlarer Doppel Eins Engels/Kossmann nach schlechtem Start und 0:2 Rückstand ihr Spiel noch drehten und im 5. Satz knapp gewinnen konnten, unterlag das Oberlarer Doppel Zwei Kramer/Kranz seinen Gegnern klar in 3 Sätzen. Auch die beiden Rossbachs als Doppel Drei starteten schwach und gaben den 1. Satz ab, holten dann mit jeweils 11:4 die Sätze 2 und 3 und verloren den 4. Satz nur knapp mit 13:15 bevor sie im 5. Satz mit einem 11:5 das Spiel für sich entscheiden konnten. So führte der TTC nach den Eingangsdoppeln mit 2:1.

Im oberen Paarkreuz konnten anschließend Engels und Kramer in 5 bzw. 4 Sätzen gewinnen und den Vorsprung auf 4:1 erhöhen. Die Spiele im mittleren Paarkreuz verliefen dann ausgeglichen. Helmut Rossbach holte nach 4 Sätzen den 5. Punkt für den TTC, aber sein Bruder Reiner mußte sich umgekehrt in 4 Sätzen geschlagen geben. Auch das untere Paarkreuz spielte nur ausgeglichen. So unterlag Kranz in einem sehr knappen Spiel in 5 Sätzen während Kossmann die Nerven behielt und in ebenfalls 5 Sätzen gewann. Beim Zwischenstand von 6:3 und vier erst im 5. Satz gewonnen Spielen war dann klar, dass neben Spielstärke auch Nervenstärke gefragt war, um dieses Match siegreich zu beenden.

Starke Nerven zeigte dann Hans-Werner Engels in seinem zweiten Einzel, als er nach spannendem Schlagabtausch im 5. Satz mit 12:10 seinen Gegner niederringen konnte. Die Oberlarer Nummer Zwei Ronald Kramer gewann derzeit am anderen Tisch mit 3:0 ganz souverän. Weniger gut lief es anschließend im mittleren Paarkreuz. Beide Rossbachs mussten sich ihren Gegnern ohne großen Kampf geschlagen geben. Damit stand es 8:5 für den TTC und Detlef Kranz machte schließlich alles klar mit einem souveränen 3:0 Sieg. Endstand 9:5. Dabei machen nur die 31:27 Sätze deutlich, wie knapp der Sieg wirklich wahr. Hier die Details zum Spiel und der Blick auf die Tabelle.

Zum nächsten Spiel treten die Oberlarer Herren am Freitag, den 18. Oktober bei der TTG Sankt Augustin 4 an.

Dieser Beitrag wurde unter Spielbetrieb abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar