Schüler des TTC Rot-Weiß Oberlar unterliegen bei der HSG Siebengebirge-Thomasberg 2 mit 8:4

In ihrem vierten Meisterschaftsspiel musste die Schüler Mannschaft des TTC am Freitag bei der HSG Siebengebirge-Thomasberg 2 Ihre erste Niederlage hinnehmen. Die Eingangsdoppel verliefen noch ausgeglichen, denn Fierlings/Krüger unterlagen in 3 Sätzen während Litvinovich/Mund in 3 Sätzen gewinnen konnten und dabei starke Nerven bewiesen als sie zwei Sätze in der Verlängerung gewannen.

Im Anschluß verloren dann die Oberlarer Christian Litvinovitch, Felix Fierlings und Philipp Mund gleich 3 Einzel in Folge bevor Marc Krüger in einem spannenden und sehr knappen 5 Satz Spiel den nächsten Punkt für den TTC holen konnte. Zwischenstand damit 4:2 gegen den TTC. Die nächsten 4 Einzel verliefen wieder ausgeglichen. Fierlings unterlag in 4, Litvinovitch gewann in 5 Sätzen. Krüger unterlag in 3 Sätzen, aber Mund war nach 4 sehr knappen Sätzen wieder siegreich. Damit lagen die Oberlarer 6:4 zurück. Als dann Fierlings und Krüger die nächsten beiden Einzel gegen ihre sehr starken Gegner nicht gewinnen konnten, war das Match dann beim Stand von 8:4 verloren.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Jungs am Dienstag, den 8. Oktober in eigener Halle gegen die TTG Niederkassel.

Dieser Beitrag wurde unter Spielbetrieb abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar